Kontakt

Golden Retriever in Not - Über uns und den Verein


Warum Golden Retriever in Not?

Seit meiner Kindheit schätze ich das Zusammenleben und die tiefe Verbundenheit mit einem Hund. Seit weit über 10 Jahren bin ich zudem im Tierschutz aktiv. Mein Herz schlägt im Besonderen für die Rasse Golden Retriever. Wir selbst haben im Moment zwei Goldies: Bonnie (ca. 6 J.) aus dem Tierschutz übernommen und Simba (6 J.). Im Herzen immer dabei ist unsere Kira, sie lebte 14,5 Jahre bei uns, sowie Sam (ca. 11 Jahre), ebenfalls aus dem Tierschutz.

 

Je mehr man sich für den Tierschutz engagiert, desto mehr traurige Goldie-Schicksale habe ich begleitet. Es ist unglaublich, wie viele Goldies allein in Deutschland jedes Jahr in eine Notsituation geraten. Viele Jahre habe ich für andere Vereine gearbeitet. Es gab leider immer wieder Situationen in denen mir die Hände gebunden waren oder wo das Menschendenken über das Wohl des Hundes gestellt wurden. Daher möchten wir das einzelne Goldie-Schicksal aktiv mit unserer ehrenamtlichen Gemeinschaft begleiten. Der Golden und seine individuellen Bedürfnisse stehen dabei an erster Stelle.

 

*** Jedes Jahr landen viele Golden Retriever in deutschen Tierheimen. Für eine Rasse, die einfach nur gefallen und bei seinem Menschen sein möchte, ein trauriges Schicksal, was wir vermeiden möchten. Melden Sie uns NotFELLchen.

 

*** Ich habe Situationen erlebt, wo Erben aus Notsituationen heraus privat Goldies ohne Schutzvertrag und -gebühr zu schnell und unerfahren vermittelt haben. Diese Hunde wurden zu „Wanderpokalen“, die der Hundeseele nachhaltig geschadet haben. Wir übernehmen den Notfall, geben dem Goldie Zeit durch eine familiäre und erfahrene Pflegestelle und vermitteln in ein liebevolles Zuhause.

 

*** Es wurden Goldies als gesund vermittelt ohne das sie ausreichend ärztlich untersucht wurden oder gar krank waren.

 

*** Es stand in den für die Vermittlung wichtigen Steckbriefen nicht alles drin, obwohl es Beissvorfälle in den Pflegestellen gab. Wir gehen diesen Verdachtsmomenten vor Vermittlung aktiv durch tierärztliche Untersuchungen und Training durch erfahrene Trainer nach. In unseren Steckbriefen steht alles ganz transparent drin und die Endstelle weiß so genau, wie der Hund "tickt".

 

*** Es gab unerfahrene Pflegestellen, die zu wenig begleitet wurden und der Hund so unnötig mehrfach die Pflegestelle wechseln musste. Wir begleiten unsere Pflegestellen persönlich, individuell und ganz aktiv während der Pflegezeit.

 

Das sind Ziele mit denen meine Tochter (Tierpflegerin) und ich mit der Initiative „Golden Retriever in Not“ gestartet sind. Heute zählen bereits erfahrene Hundemenschen zu unserem ehrenamtlichen Netzwerk. Wir haben frühere Grenzen aufgelöst und können nun schneller und nachhaltiger helfen. Wenn wir einen Schützling übernehmen, dann mit persönlichen Engagement für den Hund bis zu letzt. Egal aus welchen Gründen ein Golden Retriever in Notsituationen gerät, wir verurteilen nicht, sondern wir helfen.

 

Golden Retriever

 

Im Januar 2018 haben wir den Verein Golden Retriever in Not gegründet, da es zu viele NotFELLchen waren und wir eine anerkannte gemeinnützige sowie vor allem rechtssichere Basis benötigt haben. Im Februar 2018 wurde der Verein beim Amtsgericht in Leipzig eingetragen und heißt nun Golden Retriever in Not e.V.! Die Vereinsgründung ändert nichts an unseren Zielen, sondern untermauert unsere Nachhaltigkeit. Wir begleiten unsere Schützlinge ein Leben lang.
Vertrauen Sie uns und nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf!

 

Informationen zu einer möglichen Mitgliedschaft finden Sie hier. Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Unsere Vereinsarbeit

Da neben der Arbeit am NotFELLchen auch viele organisatorische Aufgaben durch einen Verein anfallen, unterstützen mich Freunde bei den verschiedenen Ämtern. Nachstehend findet Sie die wichtigsten Ämter unseres Vereins.

 

Vorstand Manuela Lentzsch Manuela Lentzsch

Amt: 1. Vorsitzende

Aufgaben: Notfallannahme, Pflegestellenbetreuung, Betreuung Patenschaften, Vermittlung, Öffentlichkeitsarbeit, Webseite


Hündische Helfer: Bonnie, Sam und Simba

 

 

Vorstand Vivian Lentzsch Vivian Lentzsch

Amt: 2. Vorsitzende

Aufgaben: Pflegestellenbetreuung, Einholung von Zweitmeinungen (Tierärzten und Tiertrainer)


Hündische Helfer: Bonnie, Sam und Simba

 

 

Kassenwart Christian van Hooren Christian van Hooren

Amt: Kassenwart

Aufgaben: Buchhaltung, Bestellungen, Mitgliederbetreuung, Datenpflege, Betreuung Facebook


Hündische Helfer: Moritz und Davina

 

 

Cornelia Pape Cornelia Pape

Aufgaben: Organsiation von Vor- und Nachkontrollen sowie Fahrketten, An- und Abmeldungen unserer NotFELLchen bei TASSO und Gemeinden, Pflege Bestandsliste


Hündische Helfer: Amy, Lenny und Grizzly

 

 

Feli Nestler Feli Nestler

Amt: Kassenprüferin und Schriftführerin

Aufgaben: Kassenprüfung und Protokollierung


Hündischer Helfer: Pedro

 

 

Daniel Nestler Daniel Nestler

Amt: Datenschutzbeauftragter

Aufgaben: Datenschutz


Hündischer Helfer: Pedro

 

 

zurück nach oben